Ausbildung mit

Zukunft

Bewirb Dich jetzt um einen Ausbildungsplatz als …

Zertifikat IHK

 

Technische Ausbildungsleitung

Herr Bernd Zeller
Telefon:
+49 (0) 8331 / 98487-143
Technischer Ausbildungsleiter Bernd-Zeller

 

Deine Bewerbung

Bewerbung hochladen

Offene Fragen? Hier gibt's Infos aus erster Hand.

Ich kann mir unter den Ausbildungsberufen nichts vorstellen. Woher weiß ich, welcher der richtige für mich ist?

Keine Sorge, das ging mir zuerst auch so. Aber dafür gibt es bei stoba eine tolle Lösung! Denn hier hast du die Möglichkeit, ein einwöchiges Schülerpraktikum zu machen, währenddessen du dir hautnah ein Bild von deinem zukünftigen Traumberuf machen kannst. Hier kannst du dich aus erster Hand über die super Arbeitsbedingungen, die vielfältigen Aufgabengebiete und die tollen Berufschancen bei stoba informieren.

Wie viele Ausbildungsplätze werden jährlich vergeben? Habe ich überhaupt eine Chance genommen zu werden?

Aber natürlich hast du eine Chance – trau dir nur Mut zu! Bei stoba freut man sich über jede Bewerbung und wird auch deine Bewerbung gerne anschauen. Ein guter Hauptschulabschluss reicht schon aus, um dich für eine Ausbildung zu qualifizieren. Jedes Jahr werden bei stoba 2 Ausbildungsplätze vergeben. Egal ob Junge oder Mädchen, bei uns im Team schätzt man die individuellen Stärken und Talente jedes Einzelnen. Sicher kannst auch du unser Team verstärken.

Kümmert sich jemand um mich? Ich habe Angst davor, während der Ausbildungszeit auf mich alleine gestellt zu sein …

Du musst dir überhaupt keine Sorgen machen, dass du während der Ausbildung alleine gelassen wirst. Dein Ausbilder wird dich bei deinen Aufgaben natürlich ständig begleiten. Und auch deine älteren Azubi-Kollegen, wie ich, werden dich gern mit Rat und Tat unterstützen. Denn so wie du für das Team da bist, ist das Team natürlich auch für dich da. Auf gehts, das packen wir gemeinsam an!

Was passiert nach der Ausbildung mit mir? Besteht die Möglichkeit übernommen zu werden?

Deine Chancen, dich als Teil unseres Teams zu beweisen, stehen also mehr als gut. Gute Leute werden bei uns immer gebraucht, und während deiner Ausbildung finden wir auch für dich den richtigen Platz. Denn dank der vielfältigen Einsatzgebiete bei stoba, gibt es für jede und jeden die passende Stelle, um mit den eigenen Stärken und Talenten so richtig zu glänzen.

Ich möchte in der Ausbildung etwas lernen und nicht nur eine billige Arbeitskraft sein...

Man hört ja oft Horror-Stories über die Ausbildungsbedingungen in machen Firmen. Fakt ist, wenn du eine Ausbildung bei stoba machst, dann geht es vor allem um eines – nämlich um dich! Während deiner Ausbildung wirst du in jeder Abteilung einen vollständigen Abteilungsdurchlauf mit einem jeweils sechswöchigen Aufenthalt machen. Dort werden dir Schritt für Schritt und praxisnah die jeweiligen Lerninhalte durch einen Ausbildungsbeauftragten vermittelt. Ich finde es richtig spannend, in jeden Bereich so einzutauchen! Und am Ende weißt du dann natürlich, welcher Bereich für dich genau der richtige ist.

Eine Ausbildung in der Industrie, kann die wirklich abwechslungsreich sein?

Aber selbstverständlich! Die Industrie ist einer der vielfältigsten und wichtigsten Wirtschaftsbereiche – und du kannst ein Teil davon sein! Neben handwerklichen Fähigkeiten und Geschick sind bei uns auch technisches Verständnis und räumliche Vorstellungskraft gefragt. Das war auch für mich am Anfang eine große Herausforderung! Du kannst bei uns manuelle und computergestützte Maschinensysteme kennenlernen. CNC-Bearbeitung und Pneumatik werden nach deiner Ausbildung eben so wenig Fremdworte für dich sein wie Drehen und Fräsen. Zusätzlich bist du auch für die Qualitätssicherung zuständig. Dir wird also eine spannende und abwechslungsreiche Arbeitswelt geboten.

Ich möchte selbstständig arbeiten und nicht nur das tun, was mein Ausbilder mir sagt …

Da kann ich dich beruhigen. Die Ausbildung bei stoba ist total projektorientiert. Beispielsweise hat jeder Azubi in seiner Lehrzeit die Möglichkeit, ein Projekt alleinverantwortlich zu betreuen. Das umfasst die Planung, Materialbeschaffung, Fertigung, Qualitätskontrolle und Kostenberechnung bis zum fertigen Endprodukt. Die Aufgabenstellung kann etwa die Herstellung eines Schachspiels oder eines Modellfahrzeugs sein. Ich finde das spitze. So hatte auch ich die Möglichkeit, mein eigenes Ding zu machen.

* Die häufigsten Fragen werden hier veröffentlicht